Unter dem Allerhöchsten Protektorat seiner königlichen Hoheit des Prinzregenten Luitpold von Bayern wurde in der noch vorhandenen Urkunde bestätigt, dass die Feuerwehr Dasing am 4. November 1876 gegründet wurde.

Bereits 1877 wurde eine "Löschmaschine" mit neun Meter Saug und 50 Meter Druck-Hanfschläuche zu einem Kaufpreis von 1114 Mark und 28 Pfennig beschafft. Die erste Motorspritze wurde 1927 angeschafft. Ein Löschfahrzeug LF 16, mit damals allen für die technische Hilfe erforderlichen Geräten und einen 800-Liter -Wassertank, beschaffte die Gemeinde erstmalig 1975 und bot somit für die gesamte Gemeinde Dasing und der weiteren Umgebung optimalen Feuerschutz. Dieses Fahrzeug ist nicht mehr im Dienst und wurde im Jahre 2005 durch ein neues Fahrzeug LF20/16 ersetzt.

1978 entging Dasing nur knapp einer Katastrophe als in der Ortsmitte beim Bäckerwirt ein mit 30000 Litern Benzin beladener Tanklastzug umstürzte und die Ladung in die Kanalisation lief. Ein gebrauchter VW Pritschenkombi konnte 1988 durch über 600 freiwillige Arbeitsstunden zum Kleinalarmfahrzeug ausgebaut werden. Das Fahrzeug wurde 1996 durch einen neueren Typ, ebenfalls in Eigenleistung ausgebaut, ersetzt.
Am 26.11.1990 wurde man zu einem Großbrand in die Ortsmitte von Dasing gerufen. Trotz des schnellen Eingreifens brannte die Produktionshalle, Werkstatt und das dazugehörige Wohngebäude der Firma Malia vollständig aus. Die ersten aktiven Feuerwehrfrauen durfte man zum Übungsdienst im März 1991 begrüßen. Der alljährliche Ausflug führte uns im Juni 1992 auf Einladung der örtlichen Feuerwehr nach Österreich die Steiermark. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich eine wahre Freundschaft, so dass man mit der Feuerwehr Kammern dann auch während des 120jährigem Gründungsjubiläum 1996 die Partnerschaftsurkunden austauschen und besiegeln durfte. Ein gespendetes MZF, wieder in Eigenleistung ausgebaut, wurde 1993 in Dienst gestellt. Ein neues LF 16/12 mit hydraulischem Rettungssatz gehörte seit Juni 1998 mit zur Ausrüstung. Von nun an stiegen die Einsatzzahlen sprunghaft an, da die BAB 8 München Stuttgart jetzt mit zum Einsatzgebiet zählte. Der Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus an der Taitinger Strasse erfolgte im Dezember 1998. Bis zur Einweihung im Oktober 2000 leistete man über 9500 unendgeldliche Arbeitsstunden. Hier waren Generation von Familien am Bau mit beteiligt. Vom Opa bis zum Enkel arbeiteten alle zusammen. Vom Landkreis wurde uns ein Verkehrssicherungsanhänger(VSA) zur Verfügung gestellt. Derzeit hat die Wehr 47aktive Mitglieder, davon 8 Frauen. Die Jugendgruppe, die am 1.06.1990 gegründet wurde, hat mit 23 Mitgliedern auch einen regen Zulauf. Zu ca. 70 Einsätzen im Jahr muss die Dasinger Feuerwehr im Schnitt ausrücken. Durch die geographische Lage bedingt, zählt die BAB 8 München - Stuttgart und die B 300 Augsburg - Ingoldstadt mit zu den häufigsten Einsatzgebieten, so dass die Technische Hilfeleistung Hauptaufgabe ist. Doch auch die über 5000 Einwohner der Gemeinde Dasing können sich auch im Brandfall auf ihre Feuerwehr verlassen!

   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok