Am Samstag, den 24. Mai trafen sich gut 20 Aktive der Feuerwehr Dasing zu einem Tagesseminar.

Titel: "Technische Hilfeleistung nach PKW-Unfall"

Mit dabei war auch ein Großteil der Bauhof-Mitarbeiter. Stellen diese doch gerade tagsüber die Einsatzbereitschaft sicher.

 

Los ging es mit einem Theorieteil. Ausbilder Albert Kreutmayr erklärte in einem abwechslungsreichen Unterricht die Grundlagen der Unfallrettung. Anfangs wurden verschiedenen Maßnahmen wie z.B. Lageerkundung, Sicherung der Unfallstelle, Erstzugang für den Rettungsdienst oder auch die Befreiungsöffnung in einer Gruppenarbeit erarbeitet. Im Anschluß wurden die erarbeiteten Vorschläge zusammen erörtert und vertieft.

Wichtig war für Ausbilder Kreutmayr die Kommunikation mit dem Rettungsdienst. Bedeutet für die Feuerwehr "schnell" vielleicht 10 Minuten, meint der Notarzt mit "schnell" vielleicht nur 3 Minuten.

Je nach verfügbarer Zeit müssen im Einsatzfall die richtigen Maßnahmen geplant und durchgeführt werden um die gemeinsame Hauptaufgabe - die optimale Rettung der betroffenen Personen - erfolgreich durchführen zu können.

Und selbst das Beste Gerät ist nur so gut wie sein Bediener.

Nachdem man sich nach der Theorie bei einer kurzen Mittagspause gestärkt hat, ging es in den Hof. Hier warteten drei Praxisstationen. An Station 1 wartetet ein PKW in Normallage (also auf seinen 4-Rädern stehend). An dieser Station standen die Grundlagen wie Fahrzeugunterbau, Spaltöffnung für den Spreizer und Gerätebedienung im Mittelpunkt. Das erworbene Wissen konnte gleich bei der Schaffung einer großen Seitenöffnung, also das Entfernen der vorderen und hinteren Tür samt B-Säule, ausprobiert werden.