Ein Spiele – Klassiker, bei dem Jung und Alt gemeinsam Spaß haben – Kniffel.

Die meisten haben es schon einmal gespielt, etwa im Urlaub und die Regeln sind schnell erklärt und begriffen.

Am 22. März lud die Feuerwehr Dasing zum ersten Kniffeltunier in ihr Feuerwehrhaus ein.

Durch Plakate, Zeitungsbericht und Hauspostsendung war die Bevölkerung bereits im Vorfeld zu dieser Veranstaltung eingeladen und so waren es am Ende gute 30 Mitspieler. Dass bei diesem Spiel das Alter keine Rolle spielt, konnte man bestens an den Teilnehmern erkennen. Von einem 11 jährigen Mädchen bis zur sympathischen Seniorin waren alle Alternsgruppen vertreten. Aufgeteilt in 4er Gruppen, die zuvor per Los zusammen kamen, spielte man 3 Runden. In Runde Eins wurde zuerst frei gespielt, soll heißen, jeder durfte sich seinen Wurf dorthin setzen wo er wollte. Danach mussten die Kästchen von oben nach unten ausgefüllt werden. Viele Kniffel, die sonst gerne gesehen waren, mussten dann im oberen Feld untergebracht werden was bei vielen ein Zusammenschlagen der Hände über dem Kopf verursachte. Bei Runde Zwei wurde erst wieder normal gespielt, danach musste erst das obere Feld ausgefüllt und dann das untere Feld erwürfelt werden. Hier gab es naturgemäß viele Streichungen, da eine Große Straße meist nicht dann kommt, wenn man sie braucht, von einem Kniffel ganz zu schweigen. In Runde Drei durften 2 Spalten auf einmal ausgefüllt werden. Nach guten 3 Stunden hieß es dann, alle Punkte zusammenzählen und die besten 6 Teilnehmer traten zur Finalrunde an.

Hier ging es noch einmal darum, die beste Strategie zu wählen und sämtliche Würfelgötter anzuflehen um die meisten Punkte zu holen.

Auch die ausgeschiedenen Mitspieler konnten in kleinen Gruppen noch mal Kniffel spielen, dem Finale zuschauen und sich nebenbei gut unterhalten.

Kurz vor Mitternacht standen dann die Sieger fest.

Michael Huber, der Organisator der Veranstaltung, und Bürgermeister Erich Nagl übergaben den Wanderpokal an die Siegerin des Turniers , die sympathische Seniorin Frau Jung,  gefolgt von ihrer Schwiegertochter, Frau Diana Jung auf Platz Zwei  und Platz Drei erwürfelte sich die jüngste Teilnehmerin, die 11jährige Natalie Huber.  

Durch freundliche Unterstützung der Firmen Spieletom aus Göggingen sowie der Firma Schmidt-Spile konnten sich die Bestplatzierten verschiedene Spiele aussuchen. Für die drei Sieger gab es zusätzlich je 30, 20 und 10 bunte Ostereier als Zusatzgewinn. Auch alle anderen Mitspieler konnten sich Kniffel – Blöcke als Trostpreise mitnehmen.

Über die positive Resonanz der Teilnehmer freute sich die Feuerwehr Dasing besonders und ein zweites Turnier wird sicher wieder stattfinden.  

Hier gehts zu den Bildern

Das Turnier fand statt mit der freundlichen Unterstützung von:

Logo Schmidt Spiele    40 Jahre Kniffel    www.spieletom.com

   
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok